esc-Records

 Schnellsuche 

   

Sprachauswahl

 
Ihr Konto  Warenkorb  Kasse  
  esc-records » Shop Start » Friends » Project Z » CD » ABLX001 Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
 Label
Cherrytown-> (4)
ESC-Records-> (66)
Friends-> (12)
  Abebi Stafford-> (1)
  Avi Bortnick-> (1)
  BassTalk-> (1)
  Clive Stevens-> (1)
  Code3-> (1)
  John McLaughlin->
  Mandorla-> (1)
  Pan Global-> (1)
  Project Z-> (1)
    CD (1)
  Rob Levit-> (1)
  Ryan Drolet-> (1)
  Simon Patterson-> (2)
jazzsick-> (5)
 neue Produkte mehr zeigen
Sampler - MAHAVISHNU Re-Defined II
Sampler - MAHAVISHNU Re-Defined II
12,99EUR
 Informationen
Versandkosten
Datenschutz
Unsere AGB
Impressum
Kontakt
Project Z - Lincoln Memorial
[ABLX001]
14,99EUR
 
beschreibung
Der Amerikaner Jimmy Herring zählt sicherlich zu den gefragtesten und besten Gitarristen der US-Jam-Band-Szene. Er spielte mit Musikern von Little Feat, mit The (Grateful) Dead, Aquarium Rescue Unit und ist auch bei den Allman Brothers ein gern gesehenes Mitglied.
Neben Jazz is Dead – einem Jam-Band Projekt, dem er Jahre angehörte und dem unter anderem Ex-Dixie Dregs Keyboarder T. Lavitz, Alphonso Johnson / bass (Ex-Weather Report) und Billy Cobham (Miles Davis und Mahavishnu Orchestra) angehörten, hat er sein „Frei-Geist-Projekt“ gegründet, PROJECT Z.
Die Musik von PROJECT Z ist aussergewöhnlich / unberechenbar und unwegsam. Die erste Produktion, auf Herrings eigenem Label veröffentlicht beeindruckte durch die musikalischen Variationsmöglichkeiten zwischen Freejazz, Jazzrock, Funk, Trash und Noise bis hin zum verfremdeten Free-Rock amerikanischer Prägung. Hier standen vollkommen frei gespielte Tracks neben komplexen Kompositionen in der Tradition eines Frank Zappa.

Als Trio gestartet, ist PROJECT Z jetzt zum Quintett angewachsen – und wieder hat man sich auf der Basis von Gitarre, Keyboards, Bass, Drums und Saxophon keinerlei Konventionen unterworfen, sondern hier wird mit einer Energie improvisiert und gejammt, dass einem der Atem stockt. US-Jazz-Kritiker Bill Milkowski hat es die Produktion besonders angetan und nennt sie 'subversive Musik' auf höchstem Niveau. Mit von der Partie sind: Jeff Sipe (aus Jonas Hellborg und Shawn Lane’s früherer Band, Jason Crosby (Robert Randolph), Ricky Keller und Saxophon-Titan Greg Osby.

"The Crescendos are orgasmic, the collective improv telepathic. Music this subversive never sounded so good ! There's humor and humanity in this music, coupled with dazzling virtuosity and a willingness on the part of all the participants to leap off the cliff collectively. As for what to call it? Don't ask. That would require a many-hyphenated term that touches on all the bases they cover here; something like avant-Dixieland-neo-M-Base-harmolodic-post-bop-funk-thrash-noise-fusion. Or better yet, refer to it by just a single letter - Z music." Bill Milkowski.

Jimmy Herring (guitar)
Rick Keller (bass)
Jeff Sipe, aka Apt Q (drums)
Jason Crosby (keyboards)
Gregg Osby (saxophone)
playlist
# Track Playtime
1. Departure 4:06
2. Miso Soup 6:22
3. Stale Salt Lugs 6:42
4. Freener Frolic 6:36
5. You Do 8:02
6. Sister Barbie 5:06
7. Slaif 5:11
8. Sad Sack 4:02
9. Ol Bugaboo 5:12
10. Zamb Fear 4:00
11. Microburst 7:19
12. Lincoln Memorial 5:26
13. Arrival 5:19



Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Produkt.
Bewertungen
 Warenkorb mehr zeigen
0 Produkte
 Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie diesen Artikel einfach per eMail weiter.
 Bewertungen mehr zeigen
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!